Skip to content

Busfahrerin spricht über IHRE soziale Plastik – Omnibus für direkte Demokratie

6. Dezember 2011

Dieses Video gefällt mir sehr – die Haltung der Busfahrerin Claudine Nierth überzeugt mich!

Ich fand das Video im Egoistenblog

unter der Überschrift „Anthroposophie lebt im Umkreis, aber nicht in Dornach“. Das kann ich ganz so nicht unterschreiben (eine Vereinfachung) – ich würde eher sagen: Anthroposophie lebt eher im Umkreis als in Dornach.

Dies ist ein Test: Ich möchte herausfinden, ob bei der Änderung eines Beitrags schon eine Mitteilung an die „Abonnenten“ erfolgt oder nur bei ganz neuen Beiträgen.

Advertisements
One Comment leave one →
  1. Raphael Ohlms permalink
    7. Dezember 2011 08:35

    jau, bei den egoisten war ich gestern auch zu gast.dieses: Anthroposophie im Umkreis find ich gut. Die „Betonköppefraktion der Anthro´s “ hab ich in meiner Ausbildungzeit erlebt, fand da sehr viel Ähnlichkeiten zu Vertretern der kath.Kirche meiner Kinder/Jugendzeit. Richtung Konservativ = Bewahrend = die JETZT ZEIT verschlafend. Von Einzelmenschen geprägte Bewegungen können leicht dem Guruismus verfallen.Claudine ist ne`erfrischende Ausnahme… und alles, jede Bewegung kann sich verändern…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: